Einverstanden

Die Mühle
Geschichte

Die heutige Mühle Kottmann wurde bereits im 12. Jahrhundert urkundlich erwähnt und befindet sich nunmehr seit über 120 Jahren im Familienbesitz.
 

  • Familienbetrieb seit 1894
  • über 30 Mitarbeiter
  • 3 Standorte
  • 2 LKWs
csm_Banner-Die-Muehle-Geschichte_ee5ec57340.jpg

Familienbetrieb seit über 100 Jahren

Die heutige Mühle Kottmann befindet sich seit über 120 Jahren im Familienbesitz. Bereits im 12. Jahrhundert wurde sie urkundlich erwähnt als Kapitelsmühle, die zum Kölner Domkapitel gehörte. 1894 kaufte der Ururgroßvater der heutigen Inhaber Jakob Kottmann die damalige Düppersmühle und legte damit den Grundstein für ein Unternehmen, das nunmehr in der fünften Generation besteht.

Content-Geschichte-Personen.jpg

Die jeweiligen Betreiber haben sich stets den sich verändernden Märkten angepasst. Stand in den Jahren der beiden Weltkriege die Versorgung der Bevölkerung mit dem Grundnahrungsmittel Mehl im Vordergrund, so war es später die Anpassung an Märkte des Wohlstandes und der Überproduktion. Das Erkennen und Reagieren auf sich verändernde Strukturen haben dem Unternehmen Erfolg und Überleben gesichert.

Durch zwei Großfeuer wurde die Mühle 1917 und 1995 völlig zerstört. Beim Brand 1917 wurde der Gründer Jakob Kottmann von einer herabstürzenden Mauer erschlagen. Die Söhne bauten das Unternehmen wieder auf. 1995 brannte die Mühle wieder bis auf die Grundmauern nieder.

Mit erheblichen Investitionen wurde der Betrieb nach Gesichtspunkten modernster Technologie wieder aufgebaut. Diese Technologie bietet die vielfältigen Möglichkeiten, die heute zum Betreiben eines mittelständischen Mühlenbetriebes notwendig sind.

Heute führen Birgit Kottmann und Michael Kottmann das über 30 Mitarbeiter zählende Unternehmen gemeinsam in der fünften Generation.

Das Unternehmen ist zertifiziert nach IFS 6, EG-Bioverordnung und QS-Standard und vermahlt jährlich ca. 40.000 Tonnen Getreide.

Content-Geschichte-Mercedes.jpg